Thangka

Bis weit über zehn Jahre dauert oft die Ausbildung eines Thangka Malers, und doch gebührt im Himalaya die Anerkennung für seine Kunst nur der Bild-Schöpfung selbst.
Ein kurzer Zeitraum im Vergleich zu den rund 3000 Jahren des Bestehens der sehr fein definierten Proportionen, Farben, Schriften und Zeichen, die auf Leinen oder Seide gebannt werden.

So umfassend auch die Erstellung des Roll-Bildes selbst ist, so speziell und oft geheimnis-behütet ist die Erzeugung der Farbrezepturen und selbst der genaue Zeitpunkt des Aufmalens von Augen kann der Berechnung eines Astronomen folgen.
Am Ende stehen Werke mit einzigartiger Strahlkraft, geschaffen oft auch mit Pigmenten aus Mineralien, Edelsteinen oder Gold –  vom Künstler unveränderbar in ihrer feststehenden Ordnung und unverwechselbar in Ihrer Wirkung auf den Betrachter.

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihrer Auswahl entsprechen.